Alte und neue Europaflagge
Navigation
Startseite
Wer wir sind
Satzung
Briefe und Berichte
Veranstaltungen
Reisen
Presseecho
Europaflagge
Verweise

Faltblatt (pdf)

 

Impressum

Letzte Änderung 20.09.2006

Kieler Nachrichten vom Dienstag, 24. Dezember 2002

Europa und die Musik wollen Partner sein

Musikwettbewerb wirft seine Schatten voraus

Bei der Vorstellung des Wettbewerbkonzepts „Musik europaweit” gestern im Plöner Prinzenhaus: die Kreisvorsitzende der Europa-Union, Dr. Ilse Dygutsch-Lorenz im Gespräch mit dem Plöner Kreismusikschulleiter Michael Deimling (rechts) und Ekkehard Prieß (Raisdorf) vom Kieler Verein der Musikfreunde.     Foto Köster

Plön (KK) Mit einem besonderen, aus den eigenen Reihen heraus entwickelten Akzent will der Kreisverband Plön der Europa-Union (EU) Deutschland im kommenden Frühjahr, anlässlich der 50. Neuauflage des Wettbewerbs „Europa in der Schule”, bei jungen Menschen für ein wacheres Europa-Bewusstein werben: „Musik europaweit” sei ein zusätzliches Angebot, das sich gezielt an die Kinder und Jugendlichen der Kreismusikschule (KMS) Plön wendet, teilte gestern in deren Verwaltungssitz im Plöner Prinzenhaus die EU-Kreisvorsitzende Dr. Ilse Dygutsch-Lorenz (Preetz) mit. Die Ausschreibung des Musikwettbewerbs in Sachen Europa geht in diesen Tagen an die rund 1500 KMS-Schülerinnen und Schüler heraus, unabhängig davon ist der allgemeine Schul-Wettbewerb wieder angelaufen.

Die partnerschaftliche Vernetzung der Europa-Union, die sich dabei als überparteiliche Lobby zur Überwindung nationalstaatlichen Denkens versteht, mit der Musikschule und den Anbietern musikalischer Veranstaltungen im Kreis Plön sei der besondere Ansatzpunkt dieses Wettbewerbs, betont die Kreisverbandsvorsitzende. Anders gesagt, die Förderung musikalischer Nachwuchskräfte durch Extra-Leistungsanreize verbindet sich hier mit der Förderung des europäischen Gedankens bei jungen Menschen.

Und das wahrlich international: Die jungen Menschen sind vom EU-Kreisverband aufgerufen, sich mit Musikstücken oder Liedern (dann nach Möglichkeit im Originalton) von Komponisten eigener Wahl aus den Mitglieds- und den Beitrittsländern der Europäischen Union zu präsentieren, nach dem aktuellen Stand als zusammen 27 Staaten. In vier Altersklassen (bis zur Höchstgrenze von 21 Jahren) in den Einzelkonkurrenzen sowie für Ensembles werden wertvolle Unterrichts­Gutscheine der Kreismusikschule und Zuschüsse für Sachkosten des Musikunterrichts vergeben.

Dazu kommen Sonderpreise, die die jungen Leute in Konzertsäle der Region locken sollen: Eintrittskarten für die Heikendorfer und die Raisdorfer Rathauskonzerte, die Kieler Mozartkonzerte und Musikalische Matineen im Kieler Schauspielhaus, die Michaelis-Musiktage in Lütjenburg sowie die Plöner Schlosskonzerte. Anmeldeschluss für den Wettbewerb wird der 7. März sein, für den 5. Mai (Europatag) ist ein Abschlusskonzert mit Preisverleihung in der Plöner Schiffsthal-Aula geplant.