Alte und neue Europaflagge
Navigation
Startseite
Wer wir sind
Satzung
Briefe und Berichte
Veranstaltungen
Reisen
Presseecho
Europaflagge
Verweise

Faltblatt (pdf)

 

Impressum

Letzte Änderung 20.09.2006

Rundbrief der Vorsitzenden zum Jahreswechsel 2005 / 2006

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe europäische Freunde,

nach erheblichen Turbulenzen, die der europäische Einigungsprozess in diesem Jahr zu bestehen hatte (erinnert sei hier nur stellvertretend an das gescheiterte Verfassungsprojekt), ist es den Staats- und Regierungschefs am vergangenen Wochenende doch noch gelungen, eine Einigung über die EU-Finanzplanung von 2007 bis 2013 herzustellen und damit das ersehnte „Signal der Hoffnung für die Entwicklung der EU” (Angela Merkel) auszusenden. Wir teilen den Optimismus der Bundeskanzlerin − erlauben uns allerdings die Feststellung: Ohne die Verknüpfung des europäischen Einigungsprozesses mit einer gemeinsamen Vision von einem Europa als Gesamtmodell, worin wir selbst den Ansatz für die Basisarbeit als Kreisverband sehen, dürfte es kaum gelingen, die Bürger der EU-Mitgliedsstaaten auf diesem Wege mitzunehmen, ihr Interesse an bzw. ihr Engagement für Europa dauerhaft zu wecken.

Meine Damen und Herren, bevor ich Ihnen unsere Planungen für das kommende Jahr vorstelle, gestatten Sie mir eine kurze Rückschau auf die diesjährige Europa-Reise nach Malta vom 25.04. bis zum 02.05 anlässlich des ersten Jahrestages seines EU-Beitritts am 1. Mai 2004 sowie einen Ausblick auf die Reise nach Zypern 2006. Als erste Flugreise unseres Kreisverbandes, noch dazu zu einer Jahreszeit, die landläufig als mediterraner Frühling umschrieben wird und einen Hotelaufenthalt direkt am Mittelmeer in sich einschloss, stimmten bei diesem Reise-Projekt nicht nur die äußeren Rahmenbedingungen.

Neben einem anspruchsvollen touristischen Programm, insbesondere in kunst- und kultur-historischer Hinsicht, bot der politische Teil der Reise praktischen Anschauungsunterricht darüber, in welchem Maße die je spezifischen politisch-ökonomischen, aber auch geografisch-historischen Gegebenheiten der Mitgliedsländer deren Sicht auf Europa (mit-)bestimmen. Gerade im Falle von Malta mit seiner traditionell starken Ausrichtung an Nordafrika und der sich daraus für den Inselstaat definierenden Brückenfunktion, vermittelten die Gespräche mit den maltesischen Vertretern aus Politik und Wirtschaft - gleichsam am Modell des kleinsten EU-Mitgliedslandeslandes - einen Eindruck von den eher nationalstaatlich geprägten Zukunftsbildern eines Europa der (noch) 25, einschließlich der strategischen Herausforderungen an die gestaltende Politik.

Mit Zypern steht im kommenden Frühjahr ein weiterer Inselstaat, diesmal im äußersten Osten des Mittelmeers, als Reiseziel der Europa-Union des Kreises Plön auf dem Programm. Wir folgen damit dem Mehrheitsvotum der Mitglieder im Rahmen der Jahreshauptversammlung am 17. Juni und erwarten mit Blick auf die politische Konstellation dieses Landes von der Europa-Reise 2006 nicht zuletzt einen Zugewinn an Einsicht in die Rahmenbedingungen europäischer Realpolitik. Ob diesbezügliche Motive ausschlaggebend dafür gewesen sind, dass die Zypern-Reise binnen 14 Tagen ausgebucht war, soll hier unerörtert bleiben.

Bevor ich Ihnen unsere kleine Programmvorschau für die nächsten Monate präsentiere, möchte ich Sie schon jetzt auf die Begleitveranstaltung der Jahreshauptversammlung am 15. Juni 2006 zum Thema „EU-Bürger fragen − Politiker antworten” aufmerksam machen. Sie ist, wie unschwer erkennbar, der gegenwärtigen Stagnation in Sachen Europa geschuldet und ordnet sich wie der Deutsch-Griechische Abend am 10. November dieses Jahres der Reihe „Menschen in Europa” zu. Ob es uns gelingen wird, für die geplante Begegnung zwischen ausgewählten EU-Mitbürgern, rekrutiert aus Kieler Auslandsgesellschaften, und verantwortlichen Europapolitikern unseren Wunschkandidaten, Uwe Döring, den Minister für Justiz, Arbeit und Europa des Landes Schleswig-Holstein zu gewinnen, steht dahin; wir wollen es jedenfalls versuchen.

Veranstaltungen im Jahre 2006 (Planungsstand: Dez. 2005)

06.04.  19.00 Uhr, Hotel „Rosenheim”, Raisdorf
Zur Vorbereitung auf die Europa-Reise 2006 Vortrag zum Thema: „Zypern: Zwischen Byzanz und EU”, Referent: NN (Nicht-Reiseteilnehmer sind ebenfalls herzlich eingeladen)
23.04. bis 30.04. Europa-Reise nach Zypern − politisch-kulturhistorische Informationsfahrt zum zweiten Jahrestag der Republik Zypern als EU-Mitgliedsland
20.05.  15.00 Uhr, „Künstlermuseum Heikendorf − Kieler Förde”, Heikendorf
Preisverleihung an die Gewinner des 53. Europäischen Schülerwettbewerbs (im Kreis Plön)
01.06.  19.00 Uhr, Restaurant „Alte Schwimmhalle”, Plön
„Zypern-Nachlese”, (Geselliges Beisammensein mit Foto- und Video-Börse)
15.06.  18.00 Uhr, im „Dörpskrog”, Rathjensdorf bei Plön
Jahresmitgliederversammlung des KV Plön der Europa-Union
Daran gekoppelt (ab ca. 19.30 Uhr) unter dem Motto: „EU-Bürger fragen − Politiker antworten” Diskussionsveranstaltung mit Gästen zum Thema „Was nützt mir Europa?”
Den Abschluss bildet ein gemeinsames Spargelessen.

Über weitere Veranstaltungen werden wir Sie zu gegebenem Zeitpunkt unterrichten.

Als neue Mitglieder der Europa-Union des Kreises Plön, die in diesem Jahr zu uns gestoßen sind, heiße ich im Namen des Vorstandes noch einmal herzlich willkommen: Barbara Sellschopp, Armin und Doris Colditz sowie Olga Strackbein. Wir freuen uns über ihr Interesse an unserer Arbeit und hoffen auf eine konstruktive Begleitung.

Meine Damen und Herren, Weihnachten steht vor der Tür. Ich darf Ihnen darum für den Vorstand zu guter Letzt ein frohes Fest und einen guten Start ins Neue Jahr wünschen.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Ilse Dygutsch-Lorenz



Frühere Rundbriefe